TRÉ BURT - YOU, YEAH, YOU

Release Date: 
27.08.2021
Label/Vertrieb: 
Oh Boy Records-Thirty Tigers/Membran

Photos by Allan Baker

 

TRÉ BURT
DAS NEUE ALBUM "YOU, YEAH, YOU"
ERSCHEINT AM 27. AUGUST
BEI OH BOY RECORDS-THIRTY TIGERS


PRODUZIERT VON BRAD COOK UND MIT PHIL COOK, AMELIA MEATH VON SYLVAN ESSO, KELSEY WALDON,UND VIELEN MEHR

 

“Burt's wryly thoughtful songs roll along with an easy, lo-fi charm that never undercuts their propulsiveness.” - NPR Music
 
“Burt’s stories showcase a different, vivid and vital perspective in 2020” -
Paste Magazine
 
“a songwriter holding fast to his heroes while crafting his own vision of the world around him.” - Folk Alley
 
“a powerful chorus of black voices shining a stark light on injustice in the long tradition of topical folk protest singing” - Rolling Stone on
“Under The Devil’s Knee”

 

Der Songwriter Tré Burt aus Sacramento kündigt mit der ersten Single "Sweet Misery" sein zweites Album "You, Yeah, You" an, das von Brad Cook produziert und in seinem Sound Pure Studio in Durham, NC, aufgenommen wurde. Auf "You, Yeah, You" versammelt Burt Songs mit einer Reihe von erfundenen Charakteren; Helden, Schurken, diejenigen, die der Erlösung bedürfen, und diejenigen, die sie suchen. Das Album stellt eine Beschwörung des Willens dar, das Unbekannte zu bekämpfen, anstatt vor Angst und Müdigkeit zu kapitulieren. Wie sein verstorbener Labelkollege und Songwriter-Held John Prine zeigt Burt das Auge des Dichters für Details, den Sinn des Chirurgen für erzählerische Präzision und die Fähigkeit eines Songwriters, Beobachtungen in berührende Worte zu übertragen.

Auf der ersten Single, "Sweet Misery", fungiert der Albumtitel als Appell und Aufforderung zum Handeln; "You, Yeah You / who else am I talking to". Burt spricht sowohl zu sich selbst, als auch zum Hörer und beschwört die rauflustige Gesinnung eines Kämpfers. "Sweet Misery you can follow me down to the end of my path but you still gotta go through me", singt Burt und erinnert uns daran, dass auch wir die Kämpfer sind, die sich im Ring gegen das Elend behaupten können.

 

Von seinen bescheidenen Wurzeln, als er als Wartungstechniker arbeitete, Flugzeuge am SFO International wartete und als UPS-Mitarbeiter Kartons verpackte, ist Burt ein Musiker der Arbeiterklasse gewesen und wird es auch immer bleiben. Sein klarer Blick auf Amerika, seine tiefen Fehler und die Schönheit der Menschlichkeit, die in seinen Grenzen wohnt, kommt mit Mitgefühl und Hartnäckigkeit durch. 

Tré schrieb seine Protesthymne "Under The Devil's Knee", in der Allison Russell, Sunny War und Leyla McCalla mitwirken, im Spätsommer 2020 als Reaktion auf die Morde an George Floyd, Breonna Taylor, Eric Garner und die ungebremste Polizeigewalt im ganzen Land. Seine Arbeit erregte die Aufmerksamkeit von Wissenschaftlern und Aktivisten, namentlich von Dr. George Yancy, Dr. Cornel West und Dr. Khalil Muhammad, und führte zu einer Einladung zu einer Podiumsdiskussion mit den beiden Letztgenannten an der Kennedy School in Harvard durch Dr. Muhammads Institutional Antiracism and Accountability Project.

"You, Yeah, You" von Tré Burt erscheint am 27. August über Oh Boy Records, mit Brad Cook am Bass und Synthesizer, Phil Cook an den Keyboards und der Mundharmonika, Alex Farrar an der Leadgitarre, Matt McCaughan (Bon Iver, Hiss Golden Messenger) am Schlagzeug, Percussions und Synthesizer sowie  Background Vocals von Amelia Meath (Sylvan Esso) und Kelsey Waldon. Burt wird dieses Jahr auf Tournee sein, im Sommer u.a. mit Nathaniel Rateliff und Shakey Graves und später im Herbst mit Katie Pruitt. 

 

 https://www.treburt.com/

Downloads


1200x1200 pixel
466.88 KB

4000x6000 pixel
17.21 MB

3446x5169 pixel
11.51 MB

5616x3744 pixel
12.53 MB

3125x4941 pixel
8.18 MB

5616x3744 pixel
16.37 MB

5616x3744 pixel
13.81 MB