SIMPLE CREATURES - "STRANGE LOVE"

Release Date: 
29.03.2019
Label/Vertrieb: 
BMG RIGHTS / ADA-WARNER

PHOTO CREDITS BY BMG RIGHTS

 

Hinter dem Namen Simple Creatures stecken niemand Geringere, als Mark Hoppus (Blink-182) und Alex Gaskarth (All Time Low). Beide verbindet eine lange Freundschaft. Zwischen den Albumproduktionen von Blink-182 und All Time Low fanden beide endlich die Zeit, an ihrem gemeinsamen Projekt zu arbeiten, mit dem man etwas andere Wege, als mit seinen Hauptbands gehen wollte – die Geburt von Simple Creatures. Anfang des Jahres stellte das Duo bereits mit „Drug“ seine erste Single vor, die von dem amerikanischen Online-Portal Consequence Of Sound als „vielversprechend catchy“ gelobt wurde, während der Musikblog Brooklyn Vegan den Song als „festivaltaugliche Alternative-Pop-Hymne“ bezeichnete.


„`Drug´ ist der erste Song, den wir Leuten vorspielen, wenn wir ihnen unser gemeinsames Projekt Simple Creatures vorstellen“, so Hoppus. „Es ist nur logisch, dass wir den Track auch als erste offizielle Single veröffentlichen. Ich liebe die Mischung aus der schmutzigen Gitarre und der treibenden Kick-Drum. Inhaltlich geht es um gewisse Dinge, die man zwar liebt, die einen jedoch umbringen.“
 
„Es geht um eine Person oder eine Sache, für die man alles tun würde, obwohl man genau weiß, dass sie einem schadet“, ergänzt Gaskarth. „Anfänglich fühlt es sich toll und großartig an, doch irgendwann lässt die Wirkung nach. Doch dann ist es meistens schon zu spät. Im Studio hat der Song sofort funktioniert; er zeigt am besten, wofür Simple Creatures stehen. Er ist düster, dreckig und in dem Sound verwurzelt, mit dem wir aufgewachsen sind. Wir haben der Musik eine Richtung verpasst, die sich grundlegend von allem unterscheidet, was wir bisher gemacht haben.“

„Mit `Strange Love` geben wir einen ersten Einblick in unser Simple Creatures-Universum“, so Hoppus. „Der Song entstand in Studios und Probekellern rund um Los Angeles; wir wollten uns ganz bewußt in musikalische Richtungen bewegen, die für uns neu und deshalb so aufregend sind. Wir haben uns ganz neuer Aufnahmetechniken bedient und die Songs dabei komplett bis auf ihr Grundgerüst reduziert, um sie schließlich völlig neu zu einem echten Frankenstein-Monster zusammen zu setzen. Das reicht von schnelleren Stücken wie `Drug` bis zum wütenden `Lucy`. Wir sind komplett andere Wege gegangen und haben uns eine eigene Welt aus trashigen Gitarren, verzerrten Synthesizern, knochenzermahlenden Drumbeats und jeder Menge Noise erschaffen.“
 
Gaskarth ergänzt: „Mit `Strange Love` treten wir buchstäblich die Tür in unsere Simple Creatures-Welt ein. Diese Songs repräsentieren ziemlich gut, worum es in diesem Projekt geht: Sich allen Erwartungen zu widersetzen und uns stilistisch einfach so auszuleben, wie wir wollen. Die Herausforderung war, etwas zu komponieren, mit dem wir uns definitiv aus unserer Comfort-Zone herausbewegen mussten. Wir hatten keine Angst davor, uns an unsere Grenzen zu treiben und immer noch ein wenig seltsamere Songs zu schreiben.“
 
„Auf dem Papier klingt die Zusammenarbeit der zwei bekanntesten und kommerziell erfolgreichsten Poppunk-Ikonen im ersten Moment völlig vorhersehbar nach publikumswirksamen Hymnen und mitreißenden Riffs“, urteilte das Kerrang!-Magazin. „Doch weit gefehlt: Die erste Single `Drug`... ist ein hoch explosiver und doch schwermütiger Pop-Rausch, der von knarzendem Drum-Programming, schmutzigen Gitarren, treibenden Melodien und den Vocals beider Musiker dominiert wird.“

 


Simple Creatures Online:

Website: http://simplecreaturesmusic.com/

Facebook: https://www.facebook.com/simplecreatu...

Twitter: https://twitter.com/simplecreatures

Instagram: https://www.instagram.com/simplecreat...

Downloads


1500x1500 pixel
818.88 KB

6720x4480 pixel
13.35 MB