SHOOTER JENNINGS - SHOOTER

Release Date: 
10.08.2018
Label/Vertrieb: 
Low Country Sound-Elektra Records/Warner Music

SHOOTER JENNINGS KÜNDIGT SHOOTER AN

 

DER VISIONÄR DES COUNTRY-ROCK ENTHÜLLT SEIN NEUES, SELBSTBETITELTES ALBUM, PRODUZIERT VON DAVE COBB

 

ERSTER VORBOTE IST DIE HEUTE ERSCHEINENDE SINGLE „FAST HORSES & GOOD HIDEOUTS”

 

DER AUSGELASSENE TRACK FEIERT PREMIERE VIA SIRIUSXM OUTLAW COUNTRY, DAS BEGLEITENDE VIDEO KANN BEI ROLLING STONE COUNTRY ANGESEHEN WERDEN

 

VON MAI BIS NOVEMBER AUF EPISCHER „THE BOUND TA GIT DOWN TOUR” DURCH ÜBER 50 NORDAMERIKANISCHE STÄDTE

 

DIE LP ERSCHEINT AM 10. AUGUST UND KANN JETZT VORBESTELLT WERDEN

 

Low Country Sound und Elektra Records kündigen mit Stolz die Veröffentlichung von Shooter Jennings neuem Album an. Die neue LP „SHOOTER“ des visionären Country-Rock-Musikers erscheint am 10. August.

 

Vom Rolling Stone bereits zu einem der „30 Most Anticipated Albums“ von 2018 erklärt, kann „SHOOTER“ ab jetzt überall vorbestellt werden. Schon jetzt gibt es die erste Single „Fast Horses & Good Hideouts“, die Jennings und der Grammy-ausgezeichnete Produzent Dave Cobb (Chris Stapleton, Jason Isbell) gemeinsam mit dem bilderstürmerischen Charakterdarsteller Randy Quaid schrieben. Der Song feiert heute exklusiv Premiere via SiriusXM Outlaw Country, wo Jennings seit 2005 seine enorm populäre Radiosendung „Shooter Jennings’ Electric Rodeo“ moderiert.

 

Außerdem gibt es ein Musikvideo zu der Single zu sehen. In dem unter der Regie von TK gedrehten Clip ist Jennings Gastgeber einer eigenen Varieté-Show namens „Hey Shooter!“. Das Video zu „Fast Horses & Good Hideouts“ feierte exklusive Premiere bei Rolling Stone Country und kann jetzt im offiziellen YouTube-Kanal von Shooter Jennings angesehen werden.

 

„Randy und ich hatten seit einer Weile miteinander korrespondiert“, sagt Jennings zur Entstehung des Songs. „Ich versuchte, ihn und seine Frau in meine Radiosendung zu bekommen, doch daraus wurde nie etwas. Dann fragte ich ihn bezüglich eines der YouTube-Videos von ihm, in dem er die Bibel liest, ich wollte es in der Weihnachts-Sendung spielen. Er schrieb zurück und sagte, damit würde ich ihm einen lebenslangen Traum erfüllen, das Evangelium im Radio zu lesen, und unterschrieb es mit ‚Here’s to fast horses and good hideouts’. Ich dachte bei mir: Fuck, das würde einen großartigen Song ergeben! Also machte ich mich daran und schrieb ihn.“

 

Die Ankunft des neuen Albums „SHOOTER“ wird von einer umfassenden Tournee durch Nordamerika begleitet. Die „The Bound Ta Git Down Tour” umfasst Headline-Shows, Support-Shows für Turnpike Troubadours und Auftritte bei Festivals und Events wie der Republic of Texas Biker Rally. Bis dato stehen mehr als 50 Live-Termine in den Monaten Mai-November auf dem Tourplan, weitere werden bald bekannt gegeben. Alle Infos zu den Live-Dates gibt es auf Shooter Jennings offizieller Tour-Website.

 

Seit fast zwei Jahrzehnten trotzt Shooter Jennings sämtlichen Erwartungen und weitet dabei die Grenzen von Country und Rock’n’Roll immer ein wenig mehr aus. Der Spross amerikanischen Musik-Adels – er ist der Sohn der Country-Legenden Waylon Jennings und Jessi Colter – hat sich längst seinen eigenen Platz in zukünftigen Heldensagen gesichert, als wahrhaft grenzenloser Künstler, dessen anspruchsvoller Experimentiergeist eine Unmenge von Genres und kreativen Plattformen umspannt, von der Veröffentlichung von sieben Solo-LPs und zahllosen EPs über die Gründung seines eigenen Labels und Multimedia-Kanals Black Country Rock und die Moderation seiner Sendung „Shooter Jennings’ Electric Rodeo” bei Sirius XMs „Outlaw Country“-Kanal bis hin zum Produzieren der Musik von Jamey Johnson, Wanda Jackson und seiner Mutter Jessi Colter sowie der Erfindung des hoch gelobten BBS Door Games (erhältlich über BCRGames.com).

 

Produziert im berühmten RCA Studio A in Nashvilles Music Row von seinem langjährigen Freund und Wegbegleiter, Low Country Sound-Gründer Dave Cobb, setzte sich Jennings für das Album ein unmissverständliches Ziel: schlicht ein großartiges Country-Album aufzunehmen. Es sollte an dieser Stelle angemerkt werden, dass Jennings letztes Album ein visionärer Tribut an Giorgio Moroder war. Nun ein schnörkelloses Country-Album zu machen, stellte somit eine weitere jener brillant unvorhersehbaren Kehrtwendungen dar, die seine bisherige Karriere prägten. Mit Songs wie „Fast Horses & Good Hideouts” oder dem rauen „I’m Wild & My Woman Is Crazy” unterstreicht Jennings jedoch seine Mission, indem er zum ursprünglichen, oft falsch verstandenen Auftrag des Country zurückkehrt: Songs über das Aufwachsen und Älterwerden zu singen, darüber, auszugehen und sich volllaufen zu lassen. Kurz gesagt, Musik für echte Menschen mit einem echten Leben zu machen. Mit „SHOOTER“ drückt Jennings der Country-Musik seinen eigenen Stempel auf und wird seinem besonderen Geburtsrecht mit beispielloser Leidenschaft, Expertise und Herz gerecht.

 

„Es ist ein sehr ehrliches Album“, sagt Jennings. „Es gibt keine magischen Tricks. Es sind wirklich Sachen, die aus meinem Herzen kommen. Es umfasst viele der Stile, die sich durch meine anderen Alben gezogen haben. Dave sagte: ‚Können wir es nicht einfach SHOOTER nennen?’ Ich sagte: I love it. Lass es uns einfach SHOOTER nennen.“

 

SHOOTERJENNINGS.COM I FACEBOOK I INSTAGRAM I TWITTER I YOUTUBE LOWCOUNTRYSOUND.COM I ELEKTRA.COM

 

PHOTOS BY:  JIMMY FONTAINE

Downloads


1425x1425 pixel
1.15 MB

4435x6653 pixel
3.87 MB

6527x4352 pixel
3.81 MB

67.89 KB