METALLICA - ... AND JUSTICE FOR ALL (REMASTERED)

Release Date: 
02.11.2018
Label/Vertrieb: 
Blackened Recordings / Universal Music

Pünktlich zum 30. Jubiläum: Metallica veröffentlichen Neuauflage von ...And Justice For All (REMASTERED) am 2. November ++ Vorbestellungen ab sofort möglich ++ Auch in verschiedenen Deluxe-Konfigurationen erhältlich – inklusive Demos, Rough Mixes, Videos, Live-Aufnahmen, Interviews, Exklusiv-Fotos u.v.m.

 

San Francisco, am 6. September 2018: Heute vor 30 Jahren ist mit ...And Justice For All das vierte Studioalbum von Metallica erschienen, mit dem die Band ihren weltweiten Durchbruch feiern sollte. Anlässlich des Jubiläums kündigen Metallica in dieser Woche die kommende Neuauflage des Longplayers als Remastered-Edition an: ...And Justice For All (REMASTERED) erscheint am 2. November 2018 bei Blackened Recordings, dem eigenen Label der Band.

 

Für die kommende Neuauflage von ...And Justice For All setzen Metallica auf die derzeit bestmögliche Klangqualität: Verantwortlich für den Remastering-Prozess war Greg Fidelman. Vorbestellungen des Albums, das in verschiedenen digitalen und physischen Formaten bzw. Konfigurationen erscheint, sind ab heute auf www.metallica.com möglich (alle Infos zu den einzelnen Editionen sowie vollständige Tracklists sind dort zu finden). Bei Albumvorbestellungen gibt es schon heute den Song „Dyers Eve (Remastered)“ als Instant-Download; wer eine erweiterte oder Deluxe-Edition vorbestellt, kann sich obendrein über einen weiteren Live-Vorboten als Download freuen: „Eye of the Beholder (Live at Hammersmith Odeon, London, England – October 10th, 1988)“.

 

Physisch erscheint die Neuauflage von ...And Justice For All als Standard-2LP (180-Gramm-Vinyl) und Standard-CD sowie als erweiterte 3CD-Edition („Expanded Edition“), als Kassette und als Limited-Edition-Deluxe-Box-Set. Digital wird es den Re-Release als Standard-Variante (verfügbar als Stream und Download), als erweiterte Edition (nur als Download erhältlich) sowie als digitales Deluxe-Box-Set geben (Stream und Download). Die erweiterte „Expanded Edition“ besticht mit reichlich Bonusmaterial: u.a. unveröffentlichte Demos, Rough Mixes, noch nie veröffentlichte Live-Aufnahmen sowie ein exklusives Booklet mit unveröffentlichten Fotos von Ross Halfin. Das Limited-Edition-Deluxe-Box-Set, das in dieser Form nur ein einziges Mal gepresst und produziert wird, beinhaltet neben der 180g-2LP des Remastered-Albums eine „One“-Picture-Disc, 3 weitere LPs von ihrer legendären Performance in Seattle im Jahr 1989 (neu gemischt von Greg Fidelman), 11 CDs, 4 DVDs, ein aus vier Aufnähern bestehendes Patch-Set, ein Print des Künstlers Pushead, ein laminierter Tour-Anhänger, diverse Lyric-Sheets und eine Download-Karte für alle genannten Bestandteile des Sets; schließlich gibt’s noch ein 120-seitiges Deluxe-Booklet mit noch nie veröffentlichten Fotos und noch nie in dieser Form erzählten Geschichten – überliefert von denjenigen, die dabei waren.

 

Ursprünglich erschien das Album ...And Justice For All – entgegen anderer Gerüchte, die zum Teil im Internet kursieren – am 7. September 1988 bei Elektra Records. Insgesamt gleich achtfach mit US-Platin ausgezeichnet, katapultierte ...And Justice For All die Band nicht nur aufs nächste Level, sondern brachte auch eine Reihe von Premieren mit sich: Es war das erste Album, das Metallica mit dem Bassisten Jason Newsted aufgenommen haben und zugleich das erste, das die US-Top-10 erreichen sollte (wo es Platz #6 belegte); es folgten das erste Video der Band und die erste US-Top-40-Single („One“) sowie ihr erster Auftritt bei den GRAMMY Awards, ihre erste Beinahe-Auszeichnung bei den GRAMMYs (nominiert in der Kategorie „Best Hard Rock/Metal Performance Vocal or Instrumental“ für ...And Justice For All) wie auch der erste gewonnene GRAMMY: Den Preis für „Best Metal Performance“ gab’s für „One“. Auch die Kritiker hatten sogar noch mehr Lob übrig als für die Vorgänger, wobei der US-Rolling Stone das vierte Album der Band als „Wunderwerk von punktgenau kanalisierter Aggression“ bezeichnete, während Spin es als „ein Juwel von einem Doppelalbum“ feierte und die Redakteure von der Village Voice ...And Justice For All schließlich auch in die „Pazz & Jop“-Jahrescharts aufnahmen. 

Im Jahr 1981 in Los Angeles von Schlagzeuger Lars Ulrich und Sänger/Gitarrist James Hetfield gegründet, haben Metallica in den vergangenen 37 Jahren so ziemlich alles erreicht, was man als Musiker überhaupt erreichen kann. Inzwischen gibt es sogar einen eigenen Whiskey und eine eigene Uhren-Kollektion von ihnen. Wer noch mehr über die Band erfahren will, kann am besten bei Wikipedia nachschauen – wo zwischen vielen Ungenauigkeiten z.T. sogar Wahres steht. 


Metallicas WorldWired Tour kehrt zwischen dem 1. Mai und 25. August 2019 in Stadien, Parks und sogar auf ein Schloss nach Europa zurück.
 
Die neuen Termine sind Metallicas erste Europakonzerte seit ihrer Arenatour, die zwischen September 2017 und Mai 2018 Publikumsrekorde in 29 Spielstätten brach. Die 25 neu bestätigten Shows der WorldWired Tour, die am 1. Mai in Lissabon startet, führt durch 20 Länder und besucht gut ein Dutzend Städte, die 2017 und 2018 nicht berücksichtigt wurden, darunter Mailand, Zürich, Dublin, Brüssel (zum ersten Mal seit 1988), Berlin, Moskau, Warschau, Bukarest und Göteborg sowie Premieren in Trondheim, Norwegen, Hämeenlinna, Finnland und Tartu, Estland.
 
Als Special Guests werden Ghost und Bokassa auf allen Terminen mit von der Partie sein.
 

 
Live Nation Presents
METALLICA
WorldWired Tour 2019
SPECIAL GUESTS: GHOST & BOKASSA
 
Fr. 10.05.2019 Zürich - Stadion Letzigrund*
Do.13.06.2019 Köln - RheinEnergieStadion
Sa. 06.07.2019 Berlin - Olympiastadion
Fr. 16.08.2019 Wien - Ernst-Happel-Stadion**
Fr. 23.08.2019 München - Olympiastadion
So. 25.08.2019 Mannheim - Maimarktgelände 

 

 

 

Downloads


2400x2400 pixel
2.84 MB

37795x25105 pixel
28.37 MB

5760x3840 pixel
9.34 MB

14.99 KB