LES HOMMES SAUVAGES MEET ALBERT PEPERMANS - ANTHOLOGY

Release Date: 
23.04.2021
Label/Vertrieb: 
GRAND CHESS/Indigo

Photocredit: Stephan Schmidt

 

Les Hommes Sauvages Meet Albert Pepermans 
"Anthology"
(Label/Vertrieb: GRAND CHESS/Indigo)
VÖ: 23.04.2021

Anthology
 ist ein Boxset bestehend aus den drei seit langem vergriffenen Les Hommes Sauvages LPs Playtime (2000), Trafic (2004) und Vive La Trance (2011) in 180 Gramm Vinyl. Die LPs werden durch ein aufwändiges 16-Seiten Booklet und vier hochwertige Drucke der für das Artwork genutzten Bilder des belgischen Künstlers Albert Pepermans ergänzt. Die Box ist streng auf 500 Stück limitiert und wird in einem hochwertig gefertigten Kartonschuber geliefert.

Trafic und Vive La Trance sind im Rahmen dieser Veröffentlichung erstmalig auf Vinyl erhältlich - das Original-Vinyl von Playtime ist seit Jahren vergriffen. Alle Aufnahmen wurden neu in High-Definition  für den Vinyl und Digital-Vertrieb gemastered.

 

Les Hommes Sauvages war das Herzensprojekt der Berliner Sängerin Songwriterin Viola Limpet (Tumbling Hearts) und dem Guitaristen, Sänger und Songwriter Kristof Hahn (SWANS, Pere Ubu, Koolkings).Das jahrzentelange Schaffen der beiden in diversen Musik-Genres mündete schließlich im ureigenen Genre von Les Hommes SauvagesRock'n'Roll Noir – eine Melange aus Film Noir Soundtrack, amerikanischem Urban-Western-Surf, deutscher Elektronik, französischen Chansons und europäischem Post-Punk. Mit lakonischem Charme und stilsicherer Eleganz weben Les Hommes Sauvages diese Einflüsse zu einem fulminanten transatlantischen Echo zusammen - ein melancholischer Abgesang auf die Nachkriegszeit.Zwischen 2000 und 2011 entstanden mithilfe von illustren Mitstreitern wie Thomas Wydler (Bad Seeds, Die Haut), Chris Spedding, Toby Dammit (Iggy Pop, Bad Seeds), Yoyo Röhm (Swans, Mick Harvey) und Bela B. (Die Ärzte) drei Alben voller hinreißender unkonventioneller Musik: Playtime (2000), Trafic (2004) und Vive La Trance (2011). 

 

Der belgische Maler Albert Pepermans genießt in der internationalen Kunstwelt seit den 70er Jahren höchste Anerkennung für seine Arbeiten in den verschiedensten Genres. Von das Publikum mit einbeziehender Performance Art, über figürliche Arbeiten bis hin zu den farbberauschten abstrakten Bildern, die in diesem Projekt die Basis für das Artwork bilden: Das Werk von Albert Pepermans ist von Furchtlosigkeit und Humor geprägt.

 

Die Anthology Box illustriert die Seelen-Verwandtschaft dieser Künstler in einem großartigen Aufeinandertreffen von filmischen Klängen mit lebendigen Bildern.

 

https://www.grand-chess.com/

Downloads


3000x3000 pixel
3.57 MB

3543x2018 pixel
764.57 KB

3543x2018 pixel
752.3 KB

3543x2433 pixel
1.19 MB

3482x2362 pixel
1.15 MB