KILBEY KENNEDY - GLOW AND FADE

Release Date: 
24.11.2017
Label/Vertrieb: 
Golden Robot Records / Soulfood Music

Das fünfte Album von Steve Kilbey und Martin Kennedy, mit dem sie ihre 10-jährige Zusammenarbeit feiern.

Steve Kilbey – Sänger, Songwriter, Bassist, Maler, Schriftsteller, Poet und Schauspieler – ist einer von Australiens beliebtesten Künstlern. 1980 gründete er die Band The Church, und hat seitdem auch 14 Soloalben veröffentlicht. Sein Song Under the Milky Way wurde 1989 als "Best Single of the Year" von der Australian Recording Industry Association (ARIA) ausgezeichnet und zählt seitdem zu den beliebtesten Songs “down under”. Die Musik von Martin Kennedy hat man u.a. bei CSI:Miami, One Tree Hill, The Lying Game, und der langjährigen UK-Soap Emmerdale zu Gehör bekommen, und zusammen mit seiner Band All India Radio hat Martin seit 1999 bereits 10 erfolgreiche Alben veröffentlicht. Mit ihrem fünften Album präsentieren Steve Kilbey und Martin Kennedy ein kleines 8-Track-Meisterwerk. Eröffnet wird das Ganze mit dem verträumten “space rock” des Titeltracks (und australische Single) Glow And Fade, in dem Kilbeys melancholischer Optimismus an die irdischen Grenzen und Limitationen der Menschheit erinnert. Das dynamische The Game Never Changes ist ein 16-minütiges, Progrock inspiriertes Epos mit dunklen Texten, das seinen Höhepunkt in einem Pink Floyd-esken Gitarrensolo findet. In den darauffolgenden Songs hört man Einflüsse etwa von David Bowie und Roger Waters, sowie Synth-lastigen Pop, der alle positiven Eigenschaften der 80er versucht zu destillieren.

 

The songs are about wide-eyed naivety and crushing cynicism, nature of time, time of nature, the struggle

 

and the defeat, love in all its old disguises. It really is quite a journey.” – Steve Kilbey

Downloads


1500x1500 pixel
3.11 MB

3000x2763 pixel
2.18 MB

2732x1996 pixel
1.62 MB