KAKKMADDAFAKKA - KMF

Release Date: 
18.03.2016
Label/Vertrieb: 
Bergen Mafia/Believe Digital/Soulfood Music

Kakkmaddafakka sind sprichwörtlich auf der Bühne aufgewachsen. Die erste Show spielten sie als Band im Jahr 2004, damals noch im Alter zwischen 15 und 18 Jahren . Heute sind sie nicht nur älter geworden, sondern auch ihre Hörerschaft ist erheblich gewachsen. Sie haben sich vom norwegischen Außenseiter zu einer international gefeierten Band und einem der besten Live-Acts weltweit entwickelt. Nach einem Jahrzehnt der Indie-Disco-Dancefoor-Filler, der freimütigen Interviews und tanzenden Chorknaben sind Vernunft und Feinsinn nicht un- bedingt die selbstverständlichsten Assoziationen mit der Band Kakkmaddafakka, das jedoch könnte sich mit dem Release des neues Albums „KMF“ (VÖ: 18.03.2016, Label: Bergen Mafia, Vertrieb: Believe Digital/Soulfood Music) und der aktuellen Single "Galapagos" ändern.

 

„KMF“ markiert eine Entwicklung der Brüder und Gründungsmitglieder Axel und Pål Vindenes, die mit dem Album ihren Freund und Wegbegleiter Erlend Øye (Kings Of Convenience, The Whitest Boy Alive) in der Aufgabe des Produzenten ablösen. Øye betreute federführend die letzten beiden Alben der Norweger. Pål Vindenes über die Arbeit am Album: „Erlend war sehr beschäftigt in letzter Zeit, aber wir haben auch sehr viel von ihm gelernt und sein Einfluss war immer irgendwie gegenwärtig. Er glaubte und glaubt immer an die Ehrlichkeit der Musiker, die Songs aus wahren Gefühlen schreiben und das auf eine reale Weise vermitteln. Wir haben ein bisschen mit unserem Sound experimentiert, aber wir folgten dabei trotzdem stets unseren Prinzipien. Es sind immer noch wir, die Songs über Bergen schreiben und sie live aufnehmen. Es ist real!“

 

Trotz ihrer geringen Größe ist Bergen, die Heimatstadt der Band, immer einen Besuch wert, nicht allein wegen der dort ansässigen künstlerischen und musikalischen Szene. Es kommt vermutlich nicht von ungefähr, dass Acts wie Röyksopp, die Kings of Convenience und auch der Chartstürmer Kygo Kinder dieser kleinen norwegischen Stadt sind.

 

Auch Kakkmaddafakka haben eine Evolution hinter sich, ihre Besetzung hat sich geändert, ein neuer Pianist kam dazu und es wird zukünftig auf den “Kakkmaddachoir” verzichtet werden. „Die alte Aufstellung und auch der Chor waren ein wichtiger Bestandteil der Band seit ihrer Gründung und werden so auch immer in Erinnerung bleiben. Wir haben uns jedoch nach Veränderung gesehnt und bereuen demnach nichts. Wir freuen uns riesig auf das neue Album und können es kaum erwarten, es jedem zu zeigen und das Ergebnis der letzten Zeit zu präsentieren“, so Axel. Neben allen Veränderungen bleibe jedoch auch selbstverständlich eine ihrer wichtigsten Konstanten enthalten, betont der Sänger weiter: „Uns geht es noch immer darum, dass wir Spaß und Freude verbreiten können und das wird sich auch niemals ändern!“

 

Auf Tour geht es im April

05.4. Saarbrücken - Garage

06.4. Köln - Gloria

07.4. Leipzig - Täubchenthal

08.4. Erlangen - E-Werk

09.4. Berlin - Huxleys

11.4. Hannover - Faust

12.4. Wiesbaden - Schlachthof

13.4. München - Freiheiz

14.4. Stuttgart - Im Wizemann

15.4. Heidelberg - Halle 02

16.4. Hamburg - Uebel & Gefährlich (ausverkauft) 

 

Zur Einstimmung gibt es das Video zur ersten Single "Galapagos"

https://www.youtube.com/watch?v=m2nJ6Cml50A 


https://www.facebook.com/kakkmaddafakkamusic/

Downloads


1440x1440 pixel
2.93 MB

5760x3840 pixel
9.17 MB

3762x2504 pixel
4.66 MB