COLTER WALL - SONGS OF THE PLAINS

Release Date: 
12.10.2018
Label/Vertrieb: 
Young Mary’s Record-Thirty Tigers-Alive

"Among the most reflective young Country signers of his generation."
THE NEW YORKER

 

 

Der von den Kritikern gefeierte Singer/Songwriter COLTER WALL wird am 12.10 sein neues Album "Songs Of The Plains" veröffentlichen. Aufgenommen wurde es in Nashville´s RCA Studio A und produziert wurde von Grammy Gewinner Dave Cobb. Als ersten Song feierte vor kurzem "Plain To See Plainsman" Premiere. Auf dem Album finden sich neben sieben Eigenkompositionen auch Cover Versionen von Billy Don Burns’ “Wild Dogs,” Wilf Carter’s “Calgary Round-Up” und zwei Cowboy Traditionals, “Night Herding Song” und “Tying Knots in the Devil’s Tail.”

 

Colter wird am 23.08 auf dem Tønder Festival in Dänemark spielen.

 

Wall kommentiert zum neuen Album: “One thing I’ve noticed over the last few years, in the United States and playing in Europe, is that people all over the world really don’t know much about Canada at all…When you talk about Saskatchewan, people really have no idea. Part of it is because there are so few people there. It’s an empty place—it makes sense that people don’t know much about it. But that’s my home, so naturally I’m passionate about it. With this record, I really wanted people to look at our Western heritage and our culture.”

 

Das letzte Jahr war mit der Veröffentlichung seines Debüt Albums ein sehr erfolgreiches. Die Platte enterte die  Billboard charts auf #2 on “Top New Artist Albums” und auf Platz #6 in den “Americana/Folk Albums” Charts, Platz #11 in den “Independent Current Albums” und landete auf zahlreichen Best Of 2017 Listen inklusive Rolling Stone, Paste, Stereogum, The Boston Globe und UPROXX. Auch in Deutschland feierte er neben ausverkaufter Konzerte Erfolge in der Presse. Hier ein paar Auszüge:
 

 

“…ergreifend, faszinierend, originell.” AUDIO 4/5

„Nennt ihn meinethalben Highwayman oder High Plains Drifter - Hauptsache, Ihr hört ihm zu.“ Spiegel Online

"Ein starkes Album, das Lust auf viel, viel mehr macht. Kris Kristofferson hat sich noch nie so gut angehört." Laut.de 4/5

 

Neben Wall (Vocals, Acoustic Guitar), wirkten auch Cobb (Acoustic Guitar), Lloyd Green (Pedal Steel), Chris Powell (Drums, Spoons), Jason Simpson (Bass), Mickey Raphael (Harmonica), Blake Berglund (Vocals) und Corb Lund (Vocals) auf dem Album mit.

Downloads


1000x1000 pixel
181.7 KB

6016x4016 pixel
14.32 MB

6016x4016 pixel
13.58 MB

1367x2048 pixel
1.23 MB