THE CHEVIN - BORDERLAND

Release Date: 
19.10.2012

 

THE CHEVIN

„Borderland“ 

Label/Vertrieb: Sony Music

VÖ: 19.10.2012 

Ob vor den Kulissen der imposanten Gebirgszüge von Yorkshire oder in der Abgelegenheit der texanischen Wüste: The Chevin sind eine Band, die mit den Wundern der Natur in Einklang steht. Die Band wuchs mit dem phänomenalen Blick auf das endlose Moorland zwischen York und Leeds auf.

„Otley liegt in einem Tal in Wharfdale und der Hügel auf der einen Seite des Tals nennt sich ‚The Chevin’“, erklärt Sänger und Songwriter Coyle Girelli. „Mir gefällt die Romantik darin, uns nach etwas zu benennen, das so heimisch und persönlich ist und zugleich das Gefühl heraufbeschwört, am Rande einer Bergkuppe oder einer Klippe zu stehen und in die Ferne zu schauen."

Während sich Coyle als Nirvana-, Oasis- und Beatles-begeisterter Teenager in der kleinen Marktstadt Otley herumtrieb, immer im Schatten des Chevin, lief der Soundtrack zu seinem Leben ununterbrochen in seinem Kopf ab.

Überraschenderweise entpuppte sich Otley als fruchtbarer Boden für angehende Rockgrößen mit einer Vorliebe für die 90er. Im Alter von 12 begannen Coyle und sein Schulfreund, Gitarrist Mat Steel, zu schreiben und schafften in der äußerst lebendigen Musikszene von Leeds Fuß zu fassen. Aber erst Anfang 2010, als Coyle, Mat und ihr Stammbassist Jon Langford zufällig auf den ebenfalls aus Otley stammenden Schlagzeuger Mal Taylor trafen, hatte Coyle das Gefühl, dass die Band bereit war. Bereit dazu, die Songs für das Album aufzunehmen, das er schon ewig für den großen Moment vorbereitet hatte. Große Rocksongs mit der Kraft und dem Knistern der frühen U2, von The Killers und Coldplay, vermischt mit dem Eigensinn von Band Of Horses oder Arcade Fire. 

Statt auf der Bühne, konzentrierte sich die Band darauf, ihre Songs im Proberaum zu perfektionieren. Man entschied sich für die immer beliebter werdende Option der Selbstfinanzierung des Debütalbums und wandte sich im Frühjahr 2011 schließlich an den Produzenten Noah Shain aus Los Angeles, der für sie ein Studio suchen sollte, das so dramatisch und abgelegen war, wie es ihre Herkunft und ihre Musik erforderten.  

 

Und das Album erhielt die verdiente Aufmerksamkeit. Das Label Fierce Panda hörte es, bot der Band einen Plattenvertrag an und veröffentlichte zunächst die euphorisch gefeierte ‚Champion EP’; Stateside Showcase Gigs in den USA hörten es und stellten der Band ein amerikanisches Team zur Seite, The Airborne Toxic Event hörten es und nahmen The Chevin mit auf eine vierwöchige Tour durch Großbritannien; The Pigeon Detectives hörten es und boten ihnen eine Europatour mit 16 Konzerten Anfang 2012 im gemeinsamen Tourbus an. Und White Lies hörten es, fingen The Chevin Ende 2011 bei deren eigener UK-Tour ab und luden sie ein, als Vorband bei ihrer Winter-Stadiontour dabei zu sein – mit einem krönenden Abschluss in der Wembley Arena.

Und so konnten The Chevin noch vor ihrem sensationellen Auftritt beim SXSW-Festival 2012 sehen, was die Zukunft für sie bereithielt. Was noch zu tun blieb, war ihr Debütalbum fertigzustellen.

Das ist mittlerweile fertig und am 19.10. wird „Borderland“ hierzulande über Sony Music erscheinen.

Erste Höreindrücke, inkl. der ersten Single „Champion“ findet Ihr hier. 

 

The Chevin – Champion 

http://soundcloud.com/thechevin/champion-2  

http://soundcloud.com/thechevin  

 

The Chevin – Blue Eyes 

http://youtu.be/5KSG65FTbq8  

 

http://www.the-chevin.com 

http://www.facebook.com/thechevin  

http://www.youtube.com/user/TheChevin

 

Downloads


1400x1400 pixel
1.07 MB

8.63 MB

2736x3648 pixel
3.41 MB

258 KB

16.96 MB

16.96 MB