AUTOGRAMM - "WHAT R U WAITING 4"

Release Date: 
21.06.2019
Label/Vertrieb: 
Nevado Records/PIAS-Rough Trade

Photo Credits by Ryan Walter Wagner

 

Autogramm ist ein Synth-Power-Pop-Trio aus Vancouver mit Einflüssen von The Cars, The Go Go´s, Gary Numan, 20/20 und Devo. Die Bandmitglieder sind Jiffy Marx von Brooklyn´s Hard Drugs and Vancouvers Blood Meridian, C.C. Voltage von Berlin´s Dysnea Boys, London´s Loyalities und Vancouver´s Black Halos and Spitfires, und The Silo von Vancouver´s Black Mountain, Lighting Dust and Destroyer.

 

Es ist kein Zufall, dass drei Musiker aus Vancouver ihre Band nach dem deutschen Wort „Autogramm“ benannten. Alles begann als Idee in Berlin – der Stadt, die Bürgermeister Klaus Wowereit im Jahr 2014 als „arm aber sexy“ bezeichnete. Bassist C.C. Voltage der während dieser Zeit in Berlin lebte und Gitarrist Jiffy Marx scherzten beim Bier trinken über ein zukünftiges Bandprojekt und stellten sich sonnige Ziele vor zu denen sie irgendwann touren würden.

 

C.C. spielte in Berlin mit den Dysnea Boys bei denen auch Sänger Jason Honea, der ehemaligen der First-Wave-Hardcore-Band Social Unrest, vertreten war. Vorher lebte er in London und spielte er mit den Loyalties (mit Mitgliedern von The Professionals sowie Micheal Monroe's Band). Marx und Voltage sahen sich daher jahrelang nicht, da Marx in Brooklyn,New York lebte.

 

Doch gehen wir einmal zum Anfang der Geschichte, wo alles begann. Jiffy Marx und C.C. Voltatge trafen sich Anfang der 90er Jahre als jugendliche Skateboarder, während beide nebenbei in Punk Bands spielten. Voltage zog nach Vancouver und gründete die Band The Spitfires, deren Platten später über Estrus und Junk veröffentlicht wurden. Für kurze Zeit spielte er parallel bei den Black Halos, wurde aber gezwungen sich zwischen den beiden zu entscheiden als die Halos bei Sub Pop unter Vertrag genommen wurden. Zu dieser Zeit zog auch Jiffy Marx nach Vancouver, um am Emily-Carr-Institute of Art and Design zu studieren. Da Marx noch wenig in der lokalen Musikszene unterwegs war, versuchte er eine Band zu gründen mit dem vor Ort bekannteren Schlagzeuger The Silo. The Silo besuchte ebenfalls die Musikschule und war bereits sehr aktiv in der Musikszene.

 

Wie viele andere Szenen in Vancouver ist auch die Musikszene sehr „innig“. Es war also nicht ungewöhnlich das der Bassist einer anderen Band auch Sänger für die Band war in der Marx spielte. Blood Meridian. Sie tourten ein ganzes Jahr lang, lösten sich dann aber auf nach dem das Label (V2) alle Künstler auf ihrem Roster fallen ließ. Die ehemaligen Mitglieder von Blood Meridian, die nicht auch noch in anderen Bands spielten schlossen sich dem von Marx geführten Projekt Hard Drugs an.

 

Nachdem Marc ihr erstes Album mit ihrem ehemaligen Bandkollegen Jesse Gander (Japanther, White Lung) aufgenommen hatte, zog die Band mit Hilfe des Musikindustrie-Insiders David Bason nach Brooklyn, NY und produzierte ein zweites Album mit Michael "Mama" Tudor (Moby, The Strokes, John Cale). Etwa zur gleichen Zeit startete The Silo sein eigenes Projekt, Lightning Dust, mit seinem Kollegen Amber Webber. Hard Drugs und Lightning Dust bauten sie sich Laufe der Jahre ein großes Team an Mitarbeitern aus der Vancouver-Musikszene auf. In diesen Jahren, mit vielen Tourneen, teilten sich Hard Drugs und Lightning Dust oft die Bühne.

 

Als Marx zurück nach Vancouver zog, begannen die beiden Freunde mit der Arbeit an ihren Demos. Einige dieser Songs waren der Anstoß für den Entschluss endlich eine gemeinsame Band zu gründen. Das Pop Trio wurde komplett als C.C. 2017 zurück nach Vancouver zog.

 

Zu diesem Zeitpunkt hatte The Silo die anderen Bands verlassen und während eines gemeinsamen Urlaubs in Mexiko fragte Jiffy Marx ihn, in seiner neuen Band mit C.C. Voltage zu spielen und wie man so schön sagt, der Rest ist Geschichte. Die drei begannen die Lieder als Trio zu proben, wobei Marx gleichzeitig die Keyboard- und Gitarrenparts spielte, während alle drei sangen. Mit ihrer ersten offiziellen Single, die 2018 auf dem Label Denver´s Snappy Little Numbers veröffentlicht wurde und ihrem jetzigen neuen Album (Nevado records/PIAS_Rough Trade), ist Autogramm auf dem besten Weg eine der hart arbeitensten Bands Canada´s zu werden. Die Band plant, nach der Veröffentlichung eine Tour durch die USA und Europa.

 

„If you´ve been hankering after some old-school Tubeway Army style alt-punkt, then get an earl full of this“, sagt Dom Daley von London´s Uber Rock. „It´s the Cars driving Numan around, listening to some real 80´s radio before checking out Duncan Reid. It´s that catchy.“

 

Ab Juli ist die Band auf Tour in Deutschland

19.07.2019 – Hamburg @ Yoko
20.07.2019 – Lübeck @ VEB
23.07.2019 – Stuttgart @ Kap Tormentoso
24.07.2019 – Mannheim @Geschichtswerkstatt
01.08.2019 – Leipzig @ Zwille
02.08.2019 – Berlin @ Wild at Heart
03.08.2019 – Dresden @ Chemiefabrik
04.08.2019 – Bonn @ Kult 41

 

Autogramm Online:

Facebook

Instagram

Website

Youtube

Downloads


1400x1400 pixel
2.72 MB

3600x2400 pixel
6.03 MB

3600x2400 pixel
6.21 MB

3600x2400 pixel
6.62 MB