ANDREW BIRD - HARK!

Release Date: 
30.10.2020
Label/Vertrieb: 
Loma Vista Recordings-Concord/Universal Music

Photo by Reuben Cox

 

ANDREW BIRD VERÖFFENTLICHT "HARK!"
AM 30.10. ERSCHEINT DAS NEUE WEIHNACHTSALBUM MIT
ORIGINALSONGS, KLASSIKERN UND COVERVERSIONEN VON U.A.
JOHN CALE UND JOHN PRINE


DAS VIDEO ZUR ERSTEN SINGLE "ANDALUCIA" GIBT ES HIER

Außerdem gibt es zum 15jährigen Jubiläum von "The Mysterious Production of Eggs" am 10. Oktober ein Live-Stream-Event bei dem Bird das Album erstmals in voller Länge performt.

Alle Serienfans können Bird zudem in der Rolle von Thurman Smutny in der vierten Staffel von "Fargo" sehen.

 

Aufbauend auf der gleichnamigen EP aus dem letzten Jahr gibt es dieses Mal dreizehn Songs, darunter frisch aufgenommene Originalsongs - z.B. "Christmas in April", vielleicht das erste von COVID inspirierte Weihnachtslied, das Andrew während des Lockdowns ("when will we know/if we can meet under the mistletoe?") geschrieben hat - sowie Klassiker und winterliche Neuinterpretationen von Songs von John Cale, John Prine und Handsome Family. Zum ersten Mal seit "Ballad of the Red Shoes" aus dem Jahr 2002 arbeitete Andrew Bird bei der Gestaltung des Albums mit seiner Mutter zusammen, die auch die Inspiration für Hark!'s exquisites Solo-Violinen-Arrangement von "Mille Cherubini in Coro" war - ihr Lieblingsstück aus der Aufführung von Pavarotti und den Wiener Sängerknaben, das sie und Andrew immer hörten, als er noch ein Kind war. 

Ab heute gibt Birds Interpretation des John Cale Songs "Andalucia" zu hören, geschmackvoll  orchestriert und begleitet von einem surrealen Video mit Silhouettenanimation der Produktionsdesignerin/Illustratorin/Filmemacherin Abigail Portner. 

 

Zur Veröffentlichung von "Hark!" sagt Bird:

"Let’s not talk about the dubious motives that might lead an artist to make a holiday record. It’s a complicated relationship many of us have with the holidays and the requisite music we hear. So let’s admit that it’s a utilitarian thing. The music is just one contributing factor to our communal or solitary joy and melancholy. As a musician, it’s an excuse to take a break from writing the next record and indulge in an unapologetically nostalgic exercise. I’ve done my best to find some lesser known gems. A passing reference to wintertime sentiment is all it takes to make the cut on Hark! A mention of snow falling in John Cale’s “Andalucia,” a namecheck of Christmas in John Prine’s “Souvenirs” or as the setting of the drunken fiasco in the Handsome Family’s “So Much Wine,” remade as “Greenwine.”
 
There’s an original tune I wrote in April during the most disorienting phase of the pandemic,
when I couldn’t help but wonder where we’ll be when the holidays come, if we could be together or not. I’ve been writing a lot of songs inspired by this uninspiring predicament. Let's hope they all become obsolete as soon as possible.
 
Anyway, I hope you enjoy Hark! And that it underscores better times."

Während die digitale Version von "Hark!" am 30. Oktober veröffentlicht wird, erscheint am 13. November eine spezielle rote Vinyl-Version, die mit Papierblatteinlagen mit 12 Vögeln versehen ist, die die Fans als Ornamente aufhängen können. 

Hark! Track List
Andalucia
Alabaster
Greenwine
Christmas In April
Souvenirs
Oh Holy Night
Mille Cherubini in Coro
Night’s Falling
Glad
Christmas is Coming
White Christmas
Skating
Auld Lang Syne

 

https://www.andrewbird.net/

Downloads


3600x3600 pixel
9.11 MB

1800x2160 pixel
1.17 MB